Accesskeys

Begleitung Lernende in der beruflichen Praxis

In einem Turnus von zwei Jahren begleiten die Lehrpersonen des BZSL eine Lernende/einen Lernenden bei ihrer praktischen Arbeit im Betrieb.


 

Dieses Jahr konnte ich Caroline, eine Fachfrau Gesundheit in ihrem zweiten Ausbildungsjahr in der Klinik St. Pirminsberg, begleiten. Caroline arbeitet momentan auf der Regeneration. Das Angebot dieser Station richtet sich an ältere Menschen mit Störungen im psychischen Erleben und reduzierten geistigen Fähigkeiten. Die Behandlung richtet sich auf die damit verbundenen Verhaltensauffälligkeiten und oft auch auf die eingeschränkten körperlichen Fähigkeiten aus. Schon allein aus dieser Beschreibung der Zielgruppe ist die Komplexität und Vielseitigkeit der Arbeit ersichtlich.

 

Für mich ist diese Verbindung mit der Praxis sehr wertvoll. Denn die Berufspraxis stellt für mich den Ausgangspunkt der Ausbildung dar. Wissen, das in der Berufsschule gelernt wird, setzt sich im Idealfall in kompetentes Handeln in der Praxis um. Aber natürlich soll der Transfer von Wissen nicht nur einseitig erfolgen. Wissen aus dem Berufsalltag soll mit Lernzielen in Verbindung gebracht werden, um ein kompetenzorientiertes Lernen zu ermöglichen.

 

Von diesem Besuch in der Praxis habe ich einige wertvolle Inputs für den Unterricht mitnehmen können. Vielen Dank!

 

 

Franziska Hobi, Berufsfachschullehrerin


BZSL - Begleitung Lernende in der beruflichen Praxis (18.02.2020 16:41)


Servicespalte