Accesskeys

Leitgedanken

 

Wegleitende Gedanken

 

1. Das Menschenbild

 

Der Mensch ist einzigartig, mit eigenen Bedürfnissen und eigenem Lebensstil. Er ist eine Ganzheit aus Leib, Seele und Geist und steht im Bezug zu einem sozialen Umfeld. Es bestehen Möglichkeiten, das Leben aktiv mitzugestalten, das Wirken nach aussen zu steuern und sich mit der Umwelt auseinander zu setzen. Der Mensch beeinflusst die Umwelt und wird von ihr geprägt. Er entwickelt sich in seine individuelle Richtung, indem er sich im Denken, Wollen, Fühlen und Handeln verwirklicht. Dieser Prozess ist ein gegenseitiges Nehmen und Geben und bildet die Grundlage für aufbauende Beziehungen. Der Mensch kann tragfähige Beziehungen zu sich und Anderen herstellen und soll motiviert und fähig sein, Wissen und Können zu erwerben und weiterzugeben.

 

2. Die pädagogischen Leitgedanken

 

Wir verstehen Bildung als einen den ganzen Menschen umfassenden Prozess, welcher ihn in seiner Persönlichkeit und als Glied der Gesellschaft wachsen lässt. Wir sind bestrebt, eine Atmosphäre von gegenseitigem Vertrauen aufzubauen, die durch Offenheit, Aufgeschlossenheit, Achtung und Toleranz geprägt ist.

 

Lernen ist ein individueller Prozess, welcher durch Impulse in Gang gesetzt wird. Ziel ist ein verantwortungsvolles, selbständiges Denken und Handeln. Die Lernenden zeigen Interesse, Neues auszuprobieren. Ihre Erfahrungen sind ein Teil der Ausbildung. Sie sind für ihre Ausbildung und für das berufliche Umfeld verantwortlich.

 

Die Lehrer/Lehrerinnen beraten und unterstützen die Lernenden im Rahmen der Ausbildungsziele. Dies gilt für die Auseinandersetzung mit Einzelnen und Gruppen. Sie sind verantwortlich, den Zugang zum Fachwissen zu gestalten und die Lernenden angemessen zu fördern, zu fordern und zu beurteilen. Die Lehrer/Lehrerinnen ermöglichen das modellhafte Lernen.

 

Die Schule setzt klare Ziele für die gesamte Ausbildung und schafft Transparenz.

 

 

Servicespalte