Accesskeys

Geschichte

Das Berufs- und Weiterbildungszentrum Sarganserland (BZSL) in Sargans bietet bei den Detailhandels-, Gesundheits- und  bei den kaufmännischen Berufen die schulische Grundbildung an. Im Bereich der Höheren Berufsbildung wird die Höhere Fachschule (HF) Pflege geführt. Zudem ist das Zentrum für berufliche Weiterbildung (ZbW) seit Oktober 2013 Bildungspartner für Kurse und Lehrgänge am BZSL.

 

Das BZSL ist im Jahre 2001 aus dem Zusammenschluss von fünf eigenständigen Schulen und Schulangeboten hervor gegangen: Haushaltungsschule Broderhaus (Sargans, gegründet 1911), Kaufmännische Berufsschule (Walenstadt, 1924), Berufsschule für Detailhandel (Sargans, 1955), Sarganserländer Sozialjahr (1981), Schule für Gesundheit und Krankenpflege (Sargans, 1995).

 

2002 wurde das BZSL kantonalisiert, die beiden Brückenangebote auf das Schuljahr 2007/08. Im Herbst 2006 startete der erste Studiengang der Höheren Fachschule Pflege. Im Mai 2007 wurde das Qualitätssystem am BZSL nach der Norm Q2E zertifiziert und 2010 mit der Rezertifizierung bestätigt.

 

Ab Sommer 2013 werden die hauswirtschaftlichen Brückenangebote kantonsweit in die allgemeinen Brückenangebote integriert. Davon betroffen sind auch das Broderhaus und das Sozialjahr. Diese beiden Brückenangebote werden deshalb ab dem Schuljahr 2013/14 am BZSL nicht mehr durchgeführt. Auf den gleichen Zeitpunkt wird die Kaufmännische Ausbildung, welche 89 Jahre in Walenstadt angesiedelt war, ebenfalls dem BZSL Standort Sargans zugeführt.